Sterimixer Einsatzbereiche

Übersicht über die wichtigsten Applikationen

Sterimixer® Anwendung

Die Sterimixer® wurden ursprünglich für wässrige Lösungen konzipiert. Mit zunehmender Verbreitung dieser Magnetrührwerke werden sie jetzt auch bei Viskositäten von über 1.000 cP eingesetzt. 

Hier einige typische Applikationen:

  • Steigerung der Wärmeübertragung in Behältern
  • Vermeidung von Temperaturgradienten (z.B. bei Inaktivierung)
  • Einmischen von Feststoffen (z. B. bis 60% Glucose)
  • Herstellen von Suspensionen (z.B. Kristalline Suspension wie Insulin)
  • Erhalten von Suspensionen (z.B. während des Abfüllens)
  • Herstellung von Emulsionen
  • gesamte Verarbeitung von Blut oder blutbasierten Produkten
  • anaerobe Fermentation
  • Zell- und Bakterienkulturen

Sterivalve® Anwendung

Die Sterivalve® werden in vielen verschiedenen Applikationen eingesetzt. 
Von einfachen Anwendungen wie

  • auf Behälterstutzen
  • an Wasseranlagen als totraumfreie Zapfventile
  • einfachen Prozesseinheiten zur Sterilisierung oder zur Inaktivierung von Viren 

bis hin zu sehr komplexen Prozessanlagen. 

Viele automatisierte Prozessanlagen sind komplett aus Sterivalve gebaut worden, teilweise wurden über 200 Sterivalve in einem einzigen System eingesetzt. 
Alle diese Anlagen sind natürlich komplett CIP/SIP-fähig, sind auf engstem Raum gebaut und haben eine sehr hohe Produktausbeute.

Gerne beantworten wir Fragen zu Ihrer Applikation.